Position: StartseiteAktuellesNeuigkeiten
Anmelden
Neuigkeiten
"Mein Körper gehört mir"
Spende, 04.02.2019
Auch in diesem Jahr hat unser Club das Projekt "Mein Körper gehört mir", ein Präventionsprojekt gegen sexuelle Gewalt, mit 1000 Euro unterstützt. Die 1. Vizepräsidentin Rose-Marie von Halem und Pastpräsidentin Eva Requardt-Schohaus nahmen daher an der Präsentation des Projekts in der Aula der Integrierten Gesamtschule in Marienhafe teil. Drei Teams der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück führen innerhalb von drei Wochen ein dreiteiliges Theaterstück vor rund 770 Grundschülerinnen und Schülern im Altkreis Norden auf, das sie über sexuellen Missbrauch informiert. Dabei lernen die Drittklässler jeweils eine neue Strophe des Lieds "Mein Körper gehört mir ganz allein" und erfahren auf spielerische Weise, wie sie sich vor Übergriffen schützen und dagegen wehren können. In diesem Jahr war die Sponsorenliste, auf der auch wir stehen, besonders lang.
… und immer geht’s ums liebe Geld…
Vortragsreihe, Vom 22.10. bis zum 26.11.2018
Gerta Berghaus, die zum Organisationsteam gehört, stellte am 5. November 2018 die Referentin Silke Czerr vor.
Am 26. November 2018 informierte Anja Rotter-Schohusen über die rechtlichen Aspekte von Trennung und Scheidung.
Im Oktober und November 2018 trat unser Club an die Öffentlichkeit mit der Vortragsreihe „…und immer geht’s ums liebe Geld“, zu der sich insgesamt rund 120 Zuhörer im Familienzentrum Aurich einfanden. Am 22. Oktober sprach Dr. jur. Agnes Strehlau-Weise über das Thema „Testamente sicher gestalten und Sinn und Unsinn von Eheverträgen“. Diesen Vortrag hatte sie schon am 21. März in unserem Club gehalten. Am 5. November 2018 referierte die Diplom-Kauffrau und Steuerberaterin Silke Czerr über „60 Jahre Ehegattensplitting – Vor- und Nachteile von Lohnsteuerklassen“. Die Vortragspremiere hatte am 18. November 2015 in unserem Club stattgefunden. „Ent-Scheidung mit Zukunft – Rechtliche Aspekte von Trennung und Scheidung“ lautete am 26. November das Thema von Rechtsanwältin Anja Rotter-Schohusen, über das sie bereits am18. April 2018 im Club gesprochen hatte. Diese Vorträge sind im Rahmen der Arbeitsgruppe „Altersarmut“ erarbeitet worden. Der Reinerlös der Veranstaltungsreihe, der auf 800 Euro aufgestockt wurde, kommt dem Verein AntiRost Aurich zugute.
2000 Euro für ein Mädchenprojekt des Kinderschutzbundes Norden
Spende, 15.10.2018
Blumen für den Kinderschutzbund (v. l.: KSB-Mitarbeiterin Heike Schipper, Dr. Shahla Stegmann, Marlies König, Eva Requardt-Schohaus und KSB-Geschäftsführerin Maike Farny-Carow).
Am 15. Oktober fand beim Norder Kinderschutzbund ein Pressetermin anlässlich der Übergabe einer Spende an KSB-Geschäftsführerin Maike Farny-Carow statt, an dem unsere Präsidentin Eva Requardt-Schohaus sowie Marlies König und Shahla Stegmann teilnahmen. Unser Club hatte die 700 Euro, die unser Stand beim Norder Bürgerflohmarkt im August eingenommen hatte, auf 2000 Euro aufgerundet. Dieser Betrag fließt in ein Mädchenprojekt mit dem Schwerpunkt Integration, an dem bis zu 20 deutsche und ausländische Mädchen zwischen 9 und 15 Jahren teilnehmen.
Spenden für das Stationäre Hospiz Norden
Spende, 19.09.2018
Irmgard Fischer, Rudolf Kleen und Ina Franke berichten über das in Norden geplante Hospiz am Meer.
Im September hatten wir bei unserem Treffen in Norden wieder Gäste: Irmgard Fischer, Rudolf Kleen und Ina Franke vom Förderverein Stationäres Hospiz Norden berichteten über den Stand ihres Projekts. Die Anzahl der Fördermitglieder betrug zu diesem Zeitpunkt exakt 299. Unsere Präsidentin überreichte im Namen des Clubs einen Scheck über rund 1000 Euro. Der Betrag war unter anderem durch Spenden bei der Weihnachtsfeier unseres Clubs sowie bei einer privaten Geburtstagsfeier zusammengekommen.
Seitenanfang
Kontakt Datenschutz Impressum